Photos/Details



Yucca carnerosana
weitere Photos... weitere Photos...
Yucca carnerosana Yucca carnerosana


Yucca carnerosana
-frosttolerant bis ca. -12°C-







Familie:Agavaceae
Agavengewächse
Synonyme:
Allgemeine
Bezeichnung:
Palmlilie, Giant Spanish Dagger
Herkunft / Verbreitung:USA, Mexiko
Habitus:immergrüne, stammbildende, baumartige, sich verzweigende, große Palmlilie bis 14m ( Naturstandort ) mit kurzen, bis zu 25cm langen, schmalen, steifen, gezähnten, stechenden, bläulich-grünen Blättern und aufrechten Blütenständen, bestehend aus grünlich-weißen Einzelblüten
Vermehrung:Aussaat / Stamm- und Kopfstecklinge
Aussaat:Allgemeine Aussaatanleitungdie schwarzen, flachen Samen sollten vor der Aussaat ca. 24 Stunden in lauwarmem Wasser eingeweicht werden. Anschließend max. 1cm tief in eine Mischung aus Aussaaterde und einem hohen Anteil Sand, alternativ auch in Kakteenerde, aussäen. Hell und warm ( ca. 23-25°C) aufgestellt, sowie konstant leicht feucht gehalten, keimen die Samen in der Regel innerhalb eines Zeitraums von 6 Wochen
Aussaatzeit:ganzjährig möglich
Topf- / Kübelkultur:Yucca carnerosana bevorzugt während der Sommermonate einen hellen, vollsonnigen Standort, die Überwinterung sollte möglichst ebenfalls hell und kühl erfolgen. Der Wurzelballen sollte ganzjährig immer leicht feucht gehalten werden, eine kurzzeitige Ballentrockenheit schadet zwar nicht, bei längerer Trockenheit reagiert Yucca carnerosana jedoch mit braunen Blattspitzen. Staunässe sollte allerdings ebenfalls unbedingt vermieden werden. Das Substrat sollte durchlässig sein und einen hohen, mineralischen Anteil vorweisen, von März bis September wird in wöchentlichen Abständen 0,2%ig gedüngt. Da Yucca carnerosana sehr niedrige Temperaturen verträgt, kann sie in milden, günstigen Klimaten auch frei ausgepflanzt werden, hierfür sollte ein geschützter Standort mit möglichst sandigem, durchlässigem Boden und einer guten Drainage gewählt werden.


Preis:10 Korn    2,30 € (inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten) Anzahl:         


SeitenanfangZurück zum Seitenanfang
StartseiteZurück zur Startseite