Photos/Details



Manilkara zapota


Manilkara zapota*







Familie:Sapotaceae
Breiapfelgewächse
Synonyme:Manilkara achras, Manilkara zapotilla, Achras zapota, Achras zapotilla, Sapota zapotilla, Lucuma mammosa u.a.
Allgemeine
Bezeichnung:
Breiapfelbaum, Sapodilla, Nispero, Naseberry
Samen, Rinde
Herkunft / Verbreitung:Mexiko, Zentralamerika, Karibik
weite Verbreitung in den Tropen
Habitus:mehrjähriger, immergrüner Baum bis ca. 9m (am Naturstandort bis 30m) mit dickem Stamm, wechselständig sowie spiralförmig an den Zweigenden angeordneten, länglich ovalen bis elliptischen, bis zu 15cm langen und 5cm breiten, oberseits glänzend mittelgrünen Blättern und achselständigen, kleinen, glockenförmigen, cremeweißen Blüten. Aus den Blüten entwickeln sich eßbare, bis zu 8cm große, ellipsoide, bei Reife bräunlich-gelbe Beerenfrüchte mit zartgelbem bis bräunlichem, saftigem Fruchtfleisch mit süßem, aromatischem, birnenähnlichem Geschmack.
Vermehrung:Aussaat/Veredelung
Aussaat:Allgemeine Aussaatanleitungdie Samen ohne weitere Vorbehandlung ca. 1cm tief in eine Mischung aus Aussaaterde und Sand oder Perlite auslegen, hell und warm (23°C+) aufstellen, sowie konstant feucht (nicht naß!) halten.
Aussaatzeit:ganzjährig, nur frische Samen keimen zuverlässig
Topf- / Kübelkultur:Manilkara zapota bevorzugt während der Sommermonate einen halbschattigen bis sonnigen Standort, die Überwinterung sollte ebenfalls hell, möglichst nicht unter 15°C erfolgen.
Während der heißen Jahreszeit sollte in regelmäßigen Abständen gegossen werden, Staunässe sollte jedoch vermieden werden. Während der Wintermonate ist nur soviel zu gießen, daß der Wurzelballen nicht völlig austrocknet.
Als Substrat eignet sich eine gute Einheitserde mit einem Anteil Sand oder Perlite, um eine gute Durchlässigkeit zu gewährleisten. Als Dünger kann ein Langzeitdünger eingesetzt werden.


Preis:10 Korn    2,50 € (inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten) Anzahl:         


SeitenanfangZurück zum Seitenanfang
StartseiteZurück zur Startseite