Photos/Details



Heliconia episcopalis


Heliconia episcopalis*







Familie:Musaceae (Heliconiaceae)
Bananengewächse
Synonyme:
Allgemeine
Bezeichnung:
Helikonie, Heliconia, Gold Fish, Prayer, Spear, Arrow
Herkunft / Verbreitung:tropisches Amerika
Habitus:mehrjährige, rhizombildende, immergrüne Staude bis ca. 4m mit langgestielten, tiefgrünen Blättern und aufrechten Blütenständen mit bis zu 24 strahlend orange-gelb-roten Brakteen mit gelb-grünen Spitzen, die die kleinen, unscheinbaren, gelben Blüten umschließen.
Vermehrung:Aussaat / Teilung
Aussaat:Allgemeine Aussaatanleitungdie Samenschale der sehr harten Samen sollte vor der Aussaat aufgerauht werden. Anschließend mit heißem Wasser übergießen und die Samen ca. 24-48 Stunden vorquellen lassen. Danach ca. 1cm tief in eine Mischung aus Aussaaterde und Sand oder Perlite (alternativ in Kokohum) auslegen, hell und warm (27°C+) aufstellen, sowie konstant feucht (nicht naß!) halten. Die Keimdauer kann mehrere Monate betragen, die Keimung erfolgt unregelmäßig !
Aussaatzeit:ganzjährig möglich
Topf- / Kübelkultur:Heliconia episcopalis bevorzugt als Bewohner des tropischen Regenwaldes ganzjährig einen warmen, halbschattigen bis hellen, jedoch nicht vollsonnigen Standort. Am besten gedeiht sie in einem Warmhaus bei Temperaturen von 25°C+ und einer hohen Luftfeuchtigkeit.
Das Gießen sollte in regelmäßigen Abständen erfolgen, ein Austrocknen des Wurzelballens über einen längeren Zeitraum, sowie Staunässe sollten unbedingt vermieden werden.
Als Substrat eignet sich eine gute, nährstoffreiche Einheitserde mit einem Anteil Sand oder Perlite/Vermiculite, um eine gute Durchlässigkeit zu gewährleisten.
Als Dünger kann ein Langzeitdünger eingesetzt werden.


Preis:10 Korn    2,50 € (inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten) Anzahl:         


SeitenanfangZurück zum Seitenanfang
StartseiteZurück zur Startseite